nutriCARD - Entwicklung von
Ernährungsstrategien
für alle Lebensstile

nutriCARD - einbeziehen von Alter
Geschlecht, Lebensphase und
sozio-ökonomischen Status

nutriCARD -
Ziel: Verbesserung des Ernährungsverhaltens der Bevölkerung

Für eine gesündere Bevölkerung

Modulation kardiovaskulärer Risikofaktoren

Neben der Entwicklung herzgesünderer Lebensmittel werden in einem zweiten, parallelen Ansatz maßgeschneiderte Ernährungsstrategien entwickelt, welche die Bevölkerung über die Risiken ungesunder Ernährungsgewohnheiten sowie den Nutzen eines gesunden Ernährungsverhaltens (inkl. des Verzehrs der verbesserten Lebensmittel) informieren und praktische Lösungs- und Umsetzungsvorschläge beinhalten. Die Empfehlungen werden an die unterschiedlichen Bedürfnisse angepasst, die sich bedingt durch Alter, Geschlecht, Lebensphase sowie soziale Umstände unterscheiden. Aktuell fokussiert sich nutriCARD auf die Konzeptentwicklung für junge Familien, Kinder und Personen mit bereits erhöhten kardiovaskulären Risikofaktoren. Perspektivisch sollen Empfehlungen für alle Altersklassen und Lebensphasen entwickelt werden. 

In der ersten Förderperiode konnte gezeigt werden, dass die Ernährungsumstellung auf das validierte Ernährungskonzept MoKaRi zur Senkung kradiovaskulärer Risikofaktoren beitragen kann. Dazu gehören die Senkung der Gesamt-, LDL-Cholsesterol- und Triglyceridkonzentrationen sowie des LDL/HDL-Verhältnisses. Gleichzeitig war eine Reduktion des Blutdrucks, des Langzeitblutzuckers und des Körpergewichts zu beobachten, wobei insbesondere der Körperfettanteil sank.

 

Hinweise zur Verpflegung im Arbeitsalltag

In Zusammenarbeit mit der DGE e.V. Sektion Thüringen wurde ein Informationsblatt zur Verpflegung im Arbeitsalltag erarbeitet. Darin werden die Vorteile einer guten Pausen-Versorgung im Arbeitsalltag erklärt. 

Mittagsverpflegung am Arbeitsplatz

Rezeptideen „Mittagessen im Glas“

Für viele Berufstätige stellt die tägliche Mittagsverpflegung am Arbeitsplatz ein logistisches Problem dar, weil keine Küche oder Kantine vor Ort ist. Die Alternativen sind häufig belegte Brötchen und Brote vom Bäcker oder von zu Hause mitgebracht, Imbissstände, manchmal auch ein Supermarkt in der Nähe. Auf Dauer ist dies jedoch teuer und nicht abwechslungsreich. Eine Alternative können die hier vorgestellten Rezepte im Glas darstellen. Dafür eignen sich Bügelgläser aus Glas, da diese nicht hitzeempfindlich und relativ auslaufsicher sind. Sie können sowohl für den Transport von vorbereiteten oder übriggebliebenen Speisen vom Vortag zum Arbeitsplatz, für Salate, Desserts und sogar zum Kochen von Speisen genutzt werden.

Die Rezepte wurde in Zusammenarbeit mit der DGE e.V. Sektion Thüringen entwickelt.

Broschüre zur herzgesunden Ernährung

Das MoKaRi-Konzept

Synlab_Flyer_herzgesunde-ernaehrung-2019.pdf Download
Handout zur Prävention kardiovaskulärer Risikofaktoren

MoKaRi_Handout_19_20_2016-12-13_ohne_Bilder_A0_doppelseitig_V2_pwp.pdf Handout zur Prävention kardiovaskulärer Risikofaktoren Download