Lecker Kino! - Filme über Ernährung

nutriCARD-Kinoreihe in Leipzig, Halle und Jena mit Spielfilmen und Dokumentationen

Pünktlich zum Tag der Ernährung am 07.03.2022 startet unsere nutriCARD-Kinoreihe „Lecker Kino! – Filme über Ernährung“. In drei mitteldeutschen Programmkinos werden Spielfilme und Dokumentationen aus dem Gegenwartskino gezeigt. Mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten, wie Fleischverzehr, Fast Food und Boden-Burnout, wird das Thema Ernährung noch einmal unterhaltsam in den Fokus der breiten Öffentlichkeit gerückt.

Begleitet werden die Filmvorstellungen von einem Rahmenprogramm. Dabei laden wir alle Interessierten zur Diskussionen über die Filme, Ernährung und Lebensmittelversorgung mit Filmemachern, Ernährungsaktivisten und Wissenschaftlern ein. 

Passage Kinos Leipzig

Vorstellungsbeginn: 18 Uhr

Zum Tag der Ernährung zeigt Passage Kinos Leipzig den Spielfilm "The Founder" von John Lee Hancock (USA, 2016). Danach wird die Ernährungswissenschaftlerin und Autorin Eva-Maria Endres ein Slow Food Event veranstalten, zu dem alle Interessierten herzlich zur Diskussion eingeladen sind.

FILMINHALT Ray Kroc, ein gewöhnlicher Vertreter für Milkshakemaschinen, erahnt einen beruflichen Durchbruch, als er auf die Brüder Mac und Dick McDonald trifft. Die beiden führen ein kleines Burgerrestaurant, in dem Bestellungen innerhalb von Sekunden verarbeitet werden. Ray riskiert sein ganzes Vermögen, um das Restaurant zum Franchise zu machen. (Dauer: 115 min.)

Termine zu Kalender hinzufügen

 

Puschkino

Vorstellungsbeginn: 18 Uhr

Zum Internationalen Frauentag zeigt das Puschkino in Halle den Spielfilm "Der Koch" von Ralf Huettner (D, 2014). Anschließend wird die Historikerin Nina Mackert einen Impuls über Frauen, Genuss und Kalorie geben, zu dem alle Interessierten herzlich zur Diskussion eingeladen sind.

FILMINHALT Asylbewerber Maravan gründet ein Catering der besonderen Art: Mit der Kunst der aphrodisischen Küche bekocht Maravan zunächst Paare, die ihm von einer Sexualtherapeutin vermittelt werden, und später zwielichtige, zahlungskräftige Geschäftsleute aus Politik und Wirtschaft. Während er der Züricher Hochfinanz die Potenzprobleme weg kocht, erlauscht er Indiskretionen über Waffenschieberei und Bankenkrise. (Dauer: 106 min.)

Termine zu Kalender hinzufügen

Kino im Schillerhof

Vorstellungsbeginn: 18 Uhr

Das Kino im Schillerhof in Jena zeigt den Dokumentarfilm "Unser Boden, unser Erbe" von Marc Uhlig (D, 2020). Danach wird der Selbstversorger Don Giardino aus seinem Buch "Mein Weg in ein nachhaltiges Leben" lesen. Alle Interessierten sind herzlich zu Lesung und anschließender Diskussion eingeladen!

FILMINHALT Der Boden ist die Basis für unser Überleben, doch durch konventionelle Landwirtschaft stehen wir kurz vor einem Boden-Burnout. Im Dokumentarfilm erklären unterschiedliche Landwirtschaftsexperten, wie wichtig und wie bedroht der Boden zugleich ist. (Dauer: 80 min.)

 

Termine zu Kalender hinzufügen

Puschkino

Vorstellungsbeginn: 18 Uhr

Das Puschkino in Halle zeigt den Dokumentarfilm "At the Fork" (OT) von John Papola (USA, 2016). Anschließend stellt sich der Soziologe Martin Winter den Fragen des Publikums zum Thema Männer und Fleischkonsum. Alle Interessierten sind herzlich zur Diskussion eingeladen!

FILMINHALT Allesfresser John Papola bietet zusammen mit seiner vegetarischen Frau Lisa einen zeitgemäßen und erfrischend unvoreingenommenen Blick darauf, wie Nutztiere für unseren Verzehr aufgezogen werden. Mit beispiellosem Zugang zu großen konventionellen Farmen stellt Papola in seiner Dokumentation die schwierigen Fragen hinter jedem Hamburger. Was er entdeckt, sind keine herzlosen Industriellen, sondern Amerikas Farmer – echte Menschen, die sich mit den moralischen Dimensionen der Viehzucht auseinandersetzen. (Dauer: 89 min.)

 

Termine zu Kalender hinzufügen

Passage Kinos Leipzig

Vorstellungsbeginn: 18 Uhr

Das Passage Kinos Leipzig zeigt den Dokumentarfilm "10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?" von Valentin Thurn (D, 2015). Im anschließenden Filmgespräch beantwortet der Regisseur Valentin Thurn die Fragen des Publikums, wozu alle Interessierten herzlich eingeladen sind!

FILMINHALT Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Doch wo soll die Nahrung für alle herkommen? Sind Insekten die neue Proteinquelle? Oder baut jeder bald seine eigene Nahrung an? Regisseur, Bestseller-Autor und Food-Fighter Valentin Thurn sucht in seiner Dokumentation weltweit nach Lösungen. (Dauer: 107 min.)

 

Termine zu Kalender hinzufügen

Kino im Schillerhof

Vorstellungsbeginn: 18 Uhr

Das Kino im Schillerhof in Jena zeigt den Spielfilm "Sushi in Suhl" von Carsten Fiebeler (D, 2012). Anschließend gibt die Kulturwissenschaftlerin Nancy Nilgen einen Impuls zu internationaler und gesunder Küche in der DDR, wozu alle Interessierten herzlich eingeladen sind!

FILMINHALT Die Tragikomödie erzählt die wahre Geschichte des Kochs Rolf Anschütz, der allmählich die traditionelle Thüringer Küche rund um Klöße, Bratwürste und Gulasch satt hat. Mit Ehrgeiz und jeder Menge Einfallsreichtum mausert sich Rolf zum Japan-Experten und eröffnet im hinteren Teil des Suhler Lokals "Waffenschmied" ein eigenes Japan-Restaurant. (Dauer: 106 min.)

 

Termine zu Kalender hinzufügen

Sechs Filme in drei Mitteldeutschen Programmkinos

29.03.2022 Halle "At the Fork"
04.04.2022 Leipzig "10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?"
05.04.2022 Jena "Sushi in Suhl"